Suche


Laserlöten im Automobilbau

Sichere, glatte Verbindung ohne Nachbearbeitung

Lötverbindungen haben den Vorteil, dass sie eine glatte, saubere Oberfläche mit einem geschwungenen Übergang zwischen den Bauteilen bilden. Die Automobilindustrie setzt diese stoffschlüssigen Verbindungen bei der Herstellung von Heckklappen und Fahrzeugdächern ein, da vor der Lackierung der Karosserie keine Nachbearbeitung der Lötnaht nötig ist. Um eine Festigkeit zu erreichen, welche mit einer Schweißverbindung vergleichbar ist, setzten Automobilbauer dabei auf das Hartlöten.

Laserlöten von PKW Heckklappen und Dächern

Laserlöten von PKW Heckklappen und Dächern

Mit dem Löten so genannter Nullfugen entstehen lackierfähige und wasserdichte Verbindungen ohne Nachbearbeitung.

Für diese Anwendung empfehlen wir: FL-Serie