Suche


Laserschneiden von Titan

Hightech Material für Spezialaufgaben

Die industrielle Verwendung von Titan und Titanlegierungen beruht überwiegend auf einem optimalen Festigkeits-Gewichts-Verhältnis, der hohen Korrosionsbeständigkeit und einer guten Körperverträglichkeit. Daraus resultieren spezielle Anwendungen der Luft- und Raumfahrttechnik, beim chemischen Apparatebau und der Medizintechnik.

Die mechanische Bearbeitung ist zumeist nur mit geringen Vorschubgeschwindigkeiten und unter hohem Werkzeugverschleiss möglich. Ein ausgezeichnetes alternatives Verfahren bietet hier das Laserstrahlschneiden, das das Trennen von Querschnitten bis ca. 2 mm erlaubt.

Gegenüber dem Trennen mit cw-Laserstrahlung zeichnet sich die Bearbeitung mit gepulster Laserstrahlung durch deutlich reduzierte Wärmeeinflusszonen und damit geringerem Verzug und Werkstoffveränderungen aus. Durch die starke Affinität von Titan zu Sauerstoff und Stickstoff erfolgt die Bearbeitung zumeist mit Inertgas als Schneidgas.

Schneiden medizinischer Instrumente.

Schneiden medizinischer Instrumente.

Für diese Anwendung empfehlen wir: Femtosekundenlaser, StarFiberStarFiber P, KLS 246