Suche


Laserschweißen von Glas

Schnell und steril

Beim Laserschweißen von Glas muss die geringe Wärmeleitfähigkeit des Materials berücksichtigt werden. Sie erzeugt bei lokaler Erhitzung hohe Temperaturgradienten, die zum Bruch führen können. Neben dem Vortemperieren des Materials kann der Laserprozess geeignet ausgelegt werden, um das Bruchrisiko zu kontrollieren. Der Einsatz eines defokussierten Laserstrahls reduziert den Temperaturgradienten innerhalb der Schweißzone. Das schnelle Mehrfachüberfahren der gesamten Schweißkontur - mit Hilfe von Scannerköpfen oder bei zylindrischen Werkstücken mittels Rotationsachsen - gewährleistet ein gleichmäßiges Temperaturniveau über die gesamte Schweißnaht. Beim Laserschweißen von Glas kommen CO2-, Nd:YAG- oder Diodenlaser zum Einsatz. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Verbindungstechniken ist die sterile Oberflächenqualität. 

 

Laserschweißen von Reagenzgläsern

Laserschweißen von Reagenzgläsern

Für diese Anwendung empfehlen wir: DC-Serie

Abschmelzen und Verschließen von Glasampullen (18.000 Stück/h)

Abschmelzen und Verschließen von Glasampullen (18.000 Stück/h)

Für diese Anwendung empfehlen wir: DC-Serie