Suche


Laserschweißen

Hochfeste Verbindungen sensibler Bauteile

Lasergeschweißte Verbindungen sind hochfest, geeignet für Hochtemperatursterilisation und weisen auch ohne Nachbearbeitung porenfreie, sterile Oberflächen auf – wesentliche Forderungen an biokompatible Werkstoffe. Laser schweißen alle in der Medizintechnik gebräuchlichen Metalle, auch Formgedächtnislegierungen aus Titan und Nitinol-Titanlegierungen. Schweißpunkte und -nähte im µm-Bereich sind problemlos realisierbar – auch an schwer zugänglichen Stellen. Durch die einstellbare, materialangepasste Pulsformung entsteht beim Laserschweißen nur eine minimale Wärmeeinflusszone, die auch hochempfindliche Bauteile nicht beeinträchtigt.

Auch alle farbigen oder transparenten Thermoplaste und thermoplastischen Elastomere lassen sich mit Lasern druckdicht, nahezu mit Grundmaterialfestigkeit verschweißen.  Das typische Verfahren des Überlappschweißens verlegt die Verbindung vollständig in das Innere der Fügepartner. Für die Absorption der Laserenergie im IR-Bereich sorgen in der Regel Pigmente. Einige Anwendungsbeispiele: Sensoren, Filter, Mikrokameras, Flüssigkeitsbeutel, Schlauchverbindungen, Ballonkatheter, Mikrofluidik. Auch Metall-Kunststoffverbindungen sind möglich.

Laseranlagen lassen sich äußerst flexibel an das Fertigungsumfeld anpassen: manueller Arbeitsplatz mit Mikroskopbeobachtungoder in der automatisierten Fertigung, mit Fest- oder Faseroptiken, Bilderkennung und Scannerköpfen für hohe Prozessgeschwindigkeiten beim Laserschweißen.

Laserschweißen von feinsten Drähten

Laserschweißen von feinsten Drähten

Laser mit Sweet Spot Resonator und MicroWeld-Funktion verschweißen auch filigrane Drähte mit Durchmessern z. B. von

20 µm.

 

Für diese Anwendung empfehlen wir: StarPulse, StarFiber

Laserschweißen von Mikrosonden

Laserschweißen von Mikrosonden

Laser eignen sich besonders zur Verschweißung hochempfindlicher Bauteile, etwa von Mikrosonden.

 

Für diese Anwendung empfehlen wir: StarPulse, StarFiber

Laserschweißen von Kunststoff

Laserschweißen von Kunststoff

Auch die meisten Kunststoffe - farbig oder transparent - lassen sich dauerhaft, ohne den Einsatz von Hilfsstoffen verbinden.

Für diese Anfrage empfehlen wir: MPS Compact