Suche


Pressemeldung

Abb. 1: Das kompakteste Rohrschneidesystem jetzt mit Faser- oder Femtolaser

Abb. 2: Schneiden von bioresorbierbaren Scaffolds in höchster Qualität

Abb. 3: Laserbeschriftung für eine biokompatible, kontrastreiche und flexible Beschriftung

Abb. 4: Laserschneiden, -schweißen, -beschriften – ROFIN ein Lieferant für alle Lösungen

03.11.2016
ROFIN auf der Compamed - massgeschneiderte Laserprozesse für die medizintechnische Fertigung

ROFIN zeigt vom 14. bis 17. November auf der führenden Fachmesse für die medizinische Zulieferbranche und Produktentwicklung auf seinem Stand F34 in Halle 8a maßgeschneiderte Laserprozesse für die Fertigung von Instrumenten, Implantaten und Verbrauchsgütern. Die Lösungen des weltweit präsenten Laserspezialisten entstehen regelmäßig aus der langjährigen, intensiven Zusammenarbeit mit führenden Medizintechnik-Kunden.

ROFIN entwickelt seit mehr als drei Jahrzehnten Lasersysteme, meist komplette Systemlösungen, für die Medizintechnik und vereint alle dazu notwendigen Technologien - von der Stahlquelle bis zum individuellen Apparatebau - unter einem Dach. Dabei liegt der Fokus stets auf höchster Qualität, sowohl was die Güte der Bearbeitung anbelangt als auch die Zuverlässigkeit der Systeme. Den Rekord hält ein ROFIN StarCutTube, ein Rohrschneide-System der 5. Generation, das seit mittlerweile über 120.000 Stunden mit mehr als 95% Verfügbarkeit im Einsatz ist.


Laserbearbeitung als Verfahrensalternative

Wenngleich einzelne Bereiche der medizintechnischen Fertigung praktisch untrennbar mit dem Laser verbunden sind - wie etwa das Stentschneiden - so gibt es immer noch eine Vielzahl von Anwendungen, die aus dem Einsatz der Lasermaterialbearbeitung entscheidende Vorteile ziehen können. So hat ROFIN mit einer Laserbeschriftungslösung kürzlich den Tampondruck auf in Masse gefertigten medizinischen Verbrauchsgütern abgelöst. Trotz der höheren Investitionskosten ist der Laser insgesamt wirtschaftlicher. Die wesentlich bessere Fertigungsqualität bei deutlich geringerem Ausschuss und massiv reduziertem Personal- und Verbrauchskosten wiegt das Anfangsinvestment nach kurzer Zeit auf. Die verfahrensimmanente, dramatisch gesteigerte Flexibilität noch nicht mit eingerechnet.


High-tech für Herzklappenimplantate


Ältere Patienten erhalten eine notwendige künstliche Herzklappe vermehrt im TAVI-Verfahren mit gerüsttragenden Xenografts. Das selbstexpandierende Gerüst der Klappen aus dem Gewebe von Schweinen oder Rindern bilden lasergeschnittene Stents oder Drahtgerüste. Marktführende Hersteller setzen dabei auf ROFINs StarCutTube Systeme.


Ganzheitliche Lösungen zur Umsetzung der UDI Vorgaben

Seit Ende 2014 müssen bestimmte medizintechnische Produkte für den amerikanischen Markt die „Unique Device Identification“ UDI tragen. Die Kennzeichnungspflicht wird nach und nach auf nahezu alle Produkte ausgeweitet und auch für den europäischen Markt umgesetzt. ROFIN hat in Kooperation mit Herstellern von medizinischen Instrumenten Lösungen für die komplette Laserprozesskette bei deren Produktion bis hin zur Verpackung und UDI-konformen Kennzeichnung entwickelt.

Prozess-Know-how, Lasertechnologie und Maschinenbau aus einer Hand

Für ROFIN ist der Laserprozess nur Teil einer Gesamtlösung. Neben dem optimalen Lasersystem erfordert diese in der Regel auch individuell konzipierte Werkstückaufnahmen und effiziente Lösungen zur Teilezuführung und -entnahme. Das Unternehmen ist einer der wenigen weltweit agierenden Hersteller, der alle relevanten Kompetenzbereiche im Unternehmen vereint. All dies bietet ROFIN, gegebenenfalls ergänzt durch die Applikationsevaluation im Vorfeld, aus einer Hand. So entstehen auf der Basis ausgezeichneter Lasersysteme marktführende Laserlösungen für die medizintechnische Produktion. Die auch durch die weltweite Servicepräsenz vor Ort unterstützt werden können.


Besuchen Sie uns auf der

COMPAMED in Düsseldorf
14. - 17. 11. 2016
Halle 8A, Stand F34

 

Kontakt:

Susanne Lötzsch
ROFIN-BAASEL Lasertech GmbH & Co KG
Zeppelinstraße 10-12
82205 Gilching

Tel. +49 8105 3965-4220
Fax +49 8105 3965-4159
s.loetzsch(at)rofin.de